DECOIT-News

Hier finden Sie Neuigkeiten über die DECOIT® GmbH & Co. KG, ihre Produkte, Lösungen, Projekte und Konferenzen. Abonnieren Sie auch unseren Newsletter. Dann bekommen Sie eine E-Mail, sobald ein neuer Artikel online gestellt wird.

Mittelstandskonferenz des BMBF in Berlin: DECOIT® stellte zwei ihrer Forschungsprojekte vor

Zwischen dem 21. und 22. November fand in Berlin die Mittelstandskonferenz für das Forschungsprogramm „KMU-Innovativ“ statt. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind besonders flexibel und schnell, neue Märkte zu erschließen, und damit echte Innovationstreiber. Dies gilt gerade für neue Forschungsfelder, in denen Geschwindigkeit entscheidet.

Elastic-Community traf sich in Frankfurt zur ElasticON-Konferenz

Die Elastic-Community traf sich in Frankfurt am 07. November zur ElasticON-Konferenz, dem ersten großen Event des Jahres, ausgerichtet von Elastic. Die Konferenz bot zahlreiche Aktivitäten wie Demos, Breakout-Sessions, technische Beratungen und Networking-Möglichkeiten sowie Ankündigungen zu neuen Funktionen des Elastic Stack. Die DECOIT® war dabei, um alles über die neuen Trends zu erfahren und diese in ihre Entwicklungsstrategie der ScanBox® mit aufzunehmen.

 

TRUSTnet - IOT-GESAMTPLATTFORM FÜR INDUSTRIE 4.0 - Zweites Konsortialtreffen des Forschungsprojekts

Am 19. Oktober fand in Darmstadt das zweite Konsortialtreffen des Forschungsprojekts TRUSTnet statt, zu dem das Fraunhofer SIT eingeladen hatte. An dem Projekttreffen nahmen alle Partner (Fraunhofer SIT, Lobaro, KUNBUS, Hochschule Bremen, DECOIT®) teil, um den Status der aktuellen AP2- und AP3-Arbeiten besprechen zu können. Dabei standen Bedrohungsszenarien, Use-Cases und TPM-Integration im Vordergrund. Die DECOIT® führte als Konsortialleiter durch die Veranstaltung und stellte am Ende fest, dass der Projektplan bislang eingehalten werden konnte, aber bis Ende des Jahres das Gesamtkonzept vorliegen sollte.

Der Endspurt im SecDER-Projekt hat begonnen: DECOIT® stellt ihr VirtualLab auf sechstem Konsortialtreffen in Darmstadt vor

Am 21. September fand beim Fraunhofer SIT in Darmstadt das sechste Konsortialtreffen des SecDER-Projekts statt. Alle Partner berichteten über den Status ihrer Arbeiten und es wurde die Marschroute für die letzten sechs Monate festgelegt. Denn das dreijährige Projekt, das sich mit KI-basierte Erkennung und resilienter Vermeidung von Cyber-Angriffen und technischen Störungen bei virtuellen Kraftwerken sowie dezentralen Energieanlagen beschäftigt, nähert sich inzwischen seinem Ende. Die DECOIT® berichtete über ihre aktuellen Arbeiten am VirtualLab und den Stand der Correlation Engine ihres SIEM-Systems ScanBox.

Vorstellung der Projekte ZenSIM4.0 und SecDER an der 12. internationale IEEE-Konferenz der IDAACS in Dortmund

Die 12. IDAACS-Konferenz fand zwischen dem 06.-09. September an der Fachhochschule Dortmund statt (Abb. 1). Damit richtete Dortmund nach 2007 und 2020 bereits zum dritten Mal in der IDAACS-Historie diese internationale Konferenz aus. Der Organisator Prof. Anatoliy Sachenko (Abb. 2) blickte bei seiner Ansprache auf eine über 20jährige Geschichte dieser Konferenz zurück, die er maßgeblich begleitete und ursprünglich ins Leben gerufen hatte. Und die nächste Konferenz ist bereits in Planung. Bei dieser Konferenz standen Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen (ML) in vielen Vorträgen im Vordergrund, während Cyber-Security eher ein Nischendasein einnahm. Die DECOIT® stellte ihre Projektergebnisse aus ZenSIM4.0 und SecDER vor, die zu beiden Themenbereichen optimal passte.

53. BremSec-Forum stand im Zeichen des Darknets

Das BremSec-Forum führt bereits seit 2004 im IT-Sicherheitsbereich Veranstaltungen durch und hatte im September die 53. dieser Art. Am Ende der letzten Veranstaltung hatte man sich mit den Teilnehmern auf das Thema Darknet verständig, ohne allerdings einen Referenten für das Thema im Peto zu haben. Die Suche gestaltete sich dann auch schwieriger als gedacht. Man wurde aber dennoch fündig und lud Merlin Stottmeister von Bechtle ein über das interessante Thema zu referieren. Der Referent war im Rahmen der IT-Sicherheitskongresse von Bundesamt für Sicherheit in der Informatik (BSI) im Mai 2023 als Zeitplatzierter mit dem "Best-Student-Award" für seine Abschlussarbeit ausgezeichnet worden. Grund genug an diesem BremSec-Forum mal wieder teilzunehmen.

Studie zur Sicherheit von Open-source und proprietärer Software wurde von der OSBA veröffentlicht

Nach mehr als zehn Monaten Arbeit ist die Studie der Arbeitsgruppe „Security“ der Open Source Business Alliance (OSBA)1 zum Vergleich der Sicherheit von Open Source und proprietärere Software fertiggestellt worden. Dabei macht die Studie klar, dass es die Dualität „Open versus Proprietär“ nicht mehr gibt. Open Source ist inzwischen fast überall vorhanden, da sie nachweisbar in ca. 90% der proprietären Produkte enthalten ist. Daraus folgt: ohne Open-Source-Sicherheit, gibt es keine IT-Sicherheit.

ZenSIM4.0: Meilenstein erreicht beim 4. Konsortialtreffen in Bremen - Partner präsentieren Entwicklungsarbeiten

Am 23. Mai trafen sich die Partner des Forschungsprojektes ZenSIM4.0 zu einem gemeinsamen Konsortialtreffen in Bremen, um den Fortschritt der Projektarbeiten zu besprechen und die nächsten Schritte festzulegen. Ein besonderes Augenmerk lag auf den Arbeiten des Arbeitspakets AP3 "Entwicklung", die gemäß der ursprünglichen Planung Ende des Monats abgeschlossen sein sollten, sowie dem Beginn des Arbeitspakets AP4 "Erprobung und Validierung". Das Zensim-Projekt wird als zentrale Plattform für das Management von Sicherheitsvorfällen eingeführt, die KMU-Unternehmen dazu berät, ihre IT-Sicherheitsinfrastruktur zu verbessern.